Logo unseres BSZ  
Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Sozialwesen und Wirtschaft
des Erzgebirgskreises, Schneeberg/Schwarzenberg
 



Exkursion nach Leipzig ins „Schulmuseum“


Am 25.11.2015, besuchten wir, die Klasse SO14B, mit unseren Lehrerinnen, Frau Escher und Frau Preiß C. das Leipziger Schulmuseum.



Die gemeinsame Anreise fand mit dem Zug statt. Hintergrund dieser Exkursion war die Teilnahme an einer Unterrichtsstunde, wie sie zu DDR-Zeiten erfolgte. Zunächst schauten wir uns die Ausstellungen der ersten beiden Etagen an. Diese widmen sich der Leipziger Bildungs- und Schulgeschichte.

Weitere Themen sind unter anderem Bürgerstolz, Schule in der Kaiserzeit und Bildung. Nun fand eine kleine Begrüßung mit unserer „DDR-Lehrerin“ statt. Im Anschluss wurden wir in ein Klassenzimmer gebracht, welches optisch auf die frühere Zeit angepasst wurde. Jeder Einzelne erhielt ein Namensschild und ein blaues Halstuch als Zeichen für einen Jungpionier. Weiterhin wurden originale Schulbücher aus der DDR verwendet.

Zu Beginn sangen wir gemeinsam den Pioniermarsch.

Eine strenge Lehrerin aus der DDR wollte uns Jungpioniere zu Thälmannpionieren „ausbilden“. Das Erkennungsmerkmal eines Thälmannpioniers war das rote Halstuch. Die Unterrichtsstunde dauerte circa 45 Minuten.

Wir bedanken uns, Teil einer historischen Unterrichtsstunde gewesen zu sein.
Viele von uns sind froh, dass sie nicht zur damaligen Zeit Schüler waren.
Dieses Museum ist sehr empfehlenswert und weckt das Interesse der Besucher an der historischen Entwicklung des Bildungs- und Schulwesens in Deutschland.