Logo unseres BSZ  
Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Sozialwesen und Wirtschaft
des Erzgebirgskreises, Schneeberg/Schwarzenberg
 


Exkursion VW-Werk/Horch Museum


Im Rahmen des Wirtschaftslehre/Recht Unterrichts unternahm die Klassenstufe 11 am 01.02.2017 des beruflichen Gymnasiums eine Exkursion zum VW-Werk Mosel und ins Horch Museum in Zwickau.

Die begleitenden Lehrer waren Frau Riedel, Frau Weiß, Herr Herr und Frau Weißflog.

Die Exkursion begann 8:00 Uhr an der Hospital Kirche in Schneeberg. 9:15 Uhr erreichte eine der zwei Gruppen das VW-Werk Mosel, während die andere Gruppe im Horch Museum an einer Führung teilnahm. Im VW-Werk wurden wir mit einem Kurzvortrag zum Thema hingeführt. Wir hörten dabei viel über die Gründung und über die Geschichte des Unternehmens. Diese Einführung wurde anschließend durch eine Führung fortgesetzt, die zweieinhalb Stunden dauerte.

Zuerst war unsere Gruppe im Presswerk. Dort sahen wir die gewaltigen Maschinen, die die Metallplatten zu Teilen des Autos formten. Nachdem wir die Abteilung erkundet hatten, fuhren wir mit dem Bus über das große Gelände zum Karosseriebau. Die Abteilungen waren so gigantisch, dass die Mitarbeiter ihre Arbeitswege per Fahrrad zurücklegten. Anschließend wurden wir mit dem Bus zur Montageabteilung gefahren, wo wir zusehen konnten, wie innerhalb von wenigen Minuten ein Auto vollständig entstand. Zusätzlich konnten wir einen sogenannten „Rütteltest“ beobachten, bei dem man überprüft, ob alle Teile fest sind und keine unüblichen Geräusche zu hören sind.

Nach den vielen Eindrücken wurden wir nach unserer Führung zum Horch Museum gefahren. Als wir ankamen, hatten wir eineinhalb Stunden Freizeit. Währenddessen liefen wir in die Innenstadt von Zwickau und stillten unseren Hunger.

Unsere Führung bei Horch begann 14:00 Uhr. Unser Gruppenleiter erklärte uns ausführlich alle Details wie später „Horch“ zu „Audi“ wurde. Man zeigte uns viele Automodelle, die es vor dem 1. Weltkrieg gab, aber auch Modelle während der Kriegszeit. Man konnte auch das Arbeitszimmer von August Horch, welches komplett erhalten wurde, besichtigen. Zum Schluss machten wir noch ein Gruppenfoto im ehemaligen Salon. 17:15 Uhr wurden wir mit dem Bus vom Horch Museum abgeholt und fuhren zum Anreisetreffpunkt zurück.

Ein Bericht von
Lisa Zierke und Vanessa Normann
GN16C